Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 18.12.2016


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2016)


Lieder:
GL 158: Tau aus Himmelshöhn (Kyrie)
GL 218: Macht hoch die Tür (1.+2. Str.)
GL 219: Mache dich auf und werde licht

GL 220: Die Nacht ist vorgedrungen, der Tag ist nicht mehr fern
GL 221: Kündet allen in der Not
GL 222: Herr, send herab uns deinen Sohn
GL 223: Wir sagen euch an den lieben Advent
GL 227: Komm, du Heiland aller Welt
GL 230: Gott, heilger Schöpfer aller Stern
GL 233: O Herr, wenn du kommst, wird die Welt wieder neu
GL 236: Es kommt ein Schiff geladen
GL 267: O Mensch, bewein dein Sünde groß (1. Str.)
GL 357: Wie schön leuchtet der Morgenstern
GL 384: Hoch sei gepriesen unser Gott
GL 527: Ave Maria zart, du edler Rosengart
GL 528: Ein Bote kommt, der Heil verheißt
GL 520,3: Maria, Mutter unsres Herrn
GL 537: "Ave Maria, gratia plena!" So grüßte der Engel
GL 622,4: Siehe, der Herr kommt in Herrlichkeit
GL Ö790/791: Tauet, Himmel, den Gerechten
GL Ö792: Herr, sende, den du senden willst
GL Ö798: O komm, o komm, Emmanuel


Psalmen und Kehrverse:
GL 48: Biete deine Macht auf, Herr unser Gott, und komm, uns zu retten – Mit Psalm 80 - I.
GL 76: Der Herr ist nahe allen, die ihn rufen – Mit Psalm 145 - I.
GL 234: Ihr Himmel, tauet den Gerechten, ihr Wolken, regnet ihn herab. - Mit Psalm 80 (GL 48,2) oder mit Psalm 145 (GL 76,2) - I.
GL 622,1-2: Habt Mut ihr Verzagten, und fürchtet euch nicht! Gott selbst wird kommen und euch erretten. - Mit Jes 35 - VIII.
GL 633,3-4: Hebt euch ihr Tore, hebt euch, ihr Tore! Unser König kommt - Mit Psalm 24 - VII.

 

 


Hans Hütter

Einleitung
(Ludwig Götz 2016)


Die vierte Kerze an unserem Adventskranz ist angezündet, das Fest der Geburt Jesu ist in unmittelbare Nähe gerückt. In unseren Häusern und Wohnungen beginnen die letzten Vorbereitungen. Diese Vorbereitungen haben mit dem Kommen Gottes in unsere Welt und in unser eigenes Leben zu tun.
Dazu tragen Gebet, Besinnung und auch die Eucharistiefeier bei. In jeder Wandlung und Kommunion setzt Christus sein Kommen zu uns fort; so einfach und unscheinbar wie damals in der Krippe.
Damit dies besser gelingen kann, wollen wir uns Christus und seinem Wort öffnen und um sein Erbarmen bitten.


Ludwig Götz

Kyrie
(Ludwig Götz 2016)


Herr Jesus Christus, Gottes Sohn und Mensch,
Du bist die Brücke zwischen Himmel und Erde.
Herr, erbarme dich.

Du willst überwinden helfen, was uns von dir trennt.
Christus, erbarme dich.

Du willst, dass wir die Verbindung zum Himmel weiter ausbauen.
Herr, erbarme dich.


Ludwig Götz

Einleitung
(Martin Stewen 2013)


Kyrie
(Martin Stewen 2013)


Einleitung
(Klemens Nodewald 2013)


Kyrie
(Klemens Nodewald 2013)


Einleitung
(Hans Hütter 2010)


Kyrie
(Hans Hütter 2010)


Einleitung
(Markus Duchardt 2007)


Kyrie
(Markus Duchardt 2007)


Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
gieße deine Gnade in unsere Herzen ein.
Durch die Botschaft des Engels
haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt.
Führe uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

MB 4. Adventsonntag


Messbuch

Tagesgebet
(Sonntagsbibel)


Allmächtiger Gott,
gieße deine Gnade in unser Herz.
Wir haben durch die Botschaft des Engels
die Menschwerdung deines Sohnes erkannt.
Hilf uns, wie Maria »ja« zu sagen zu deinem Willen.
Durch Christus, unseren Herrn.

SB 4. Adventsonntag


Sonntagsbibel

Tagesgebet
(Ludwig Götz 2016)


Allmächtiger Gott,
du kommst zu uns in Jesus Christus, deinem Sohn,
ohne Gewalt und doch stärker als alle Macht der Welt.
Mache unsere Sinne wach für sein Ankommen in unser Denken und Tun,
damit sein Leben auch in uns und durch uns mehr zur Welt kommt.
Darum bitten wir dich, unseren Herrn und Gott,
der lebt und Leben schafft. - Amen.


Ludwig Götz

Tagesgebet
(Martin Stewen 2013)


Fürbitten
(Ludwig Götz 2016)


Durch das beispielhafte Handeln des heiligen Josef konnte Gottes Sohn zur Welt kommen. Er will auch uns anrühren und zum Handeln einladen. Es soll nicht immer alles beim Alten bleiben.
Darum bitten wir um Gottes Hilfe:

Komm, Herr Jesus, Maranatha. (GL 634,6)

Für Viele von uns ist diese Zeit vor Weihnachten angefüllt mit Geschäftigkeit.
Lass uns in der Hektik dieser Tage nicht übersehen, warum wir überhaupt dieses Fest begehen.

Unsere Straßen und Häuser sind erfüllt von sanften, weihnachtlichen Klängen.
Lass uns dabei deine Botschaft nicht überhören, die mehr will als Stimmung verbreiten.

Überall werden noch Geschenke besorgt.
Lass uns daran denken, dass dein Sohn Jesus Christus, das eigentliche Geschenk der Weihnacht ist.

Am heiligen Josef können wir abschauen, wie Leben geschützt und gefördert werden kann.
Lass uns in Rücksicht und einfühlsamer Liebe wachsen.

Das Kommen Christi in unsere Welt zeigt, dass das Gute auch in ärmlichen Verhältnissen und gegen Widrigkeiten sich behaupten kann.
Lass die Enttäuschten und Unterdrückten Kraft finden durch deine Botschaft.

Viele fühlen sich in diesen Tagen besonders einsam und verlassen.
Weite unser Herz, dass sie bei uns eine Herberge finden können.

Wir denken auch an unsere Verstorbenen:
Lass sie den Frieden und die Ruhe deiner Nähe erfahren,
die ihnen nicht mehr genommen werden kann.

Herr Jesus Christus, Gottes Sohn,
du bist nicht nur damals zu den Menschen gekommen.
Tag für Tag willst du uns näher- und in uns selber zur Welt kommen.
Dafür danken wir dir. – Amen.


Ludwig Götz

Fürbitten
(Renate Witzani 2016)


In tiefem Gottvertrauen erfüllt Josef in der Annahme Marias mit ihrem Kind das Gebot der Liebe. Mit ihm wollen auch wir unser Herz für Gott öffnen und rufen:

„Komm, Immanuel!“

Herr, hilf, dass durch die Vermittlungsversuche von Papst Franziskus wirksam geholfen wird, die humanitäre Notlage und medizinische Katastrophe der Menschen in Venezuela zu beenden.
„Komm, Immanuel!“

Herr, tröste alle Menschen, die sich in ihrer Würde verletzt fühlen.
„Komm, Immanuel!“

Herr, komm in unsere Häuser und Wohnungen und hilf uns, unsere Sehnsucht nach Frieden in den eigenen vier Wänden zu realisieren.
„Komm, Immanuel!“

Herr, komm und führe unsere Verstorbenen in dein Reich.
„Komm, Immanuel!“

Damals wie heute rufen wir nach dir Herr, unseren Retter.
Dich, den allmächtigen Gott,
der im Kind in der Krippe Mensch geworden ist
und uns die göttliche Wirklichkeit eröffnet,
beten wir an und preisen dich jetzt und allezeit. - Amen.  


Renate Witzani

Fürbitten
(Martin Stewen 2013)


Fürbitten
(Klemens Nodewald 2013)


Fürbitten
(Hans Hütter 2010)


Fürbitten
(Markus Duchardt 2007)


Fürbitten
(Markus Duchardt 2007)


Gabengebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
wir legen die Gaben auf den Altar.
Heilige sie durch deinen Geist,
der mit seiner Kraft
die Jungfrau Maria überschattet hat.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Adventsonntag


Messbuch

Gabengebet
(Martin Stewen 2013)


Gabengebet
(Markus Duchardt 2007)


Lobpreis
(Hans Hütter 2007)


Präfation
(Messbuch)


Adams Sünde und Christi Gnade

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Herr, heiliger Vater,
allmächtiger , ewiger Gott,
immer und überall zu danken
und dein Erbarmen zu preisen.
Denn was durch Adams Sünde verlorenging,
bringt uns Christus zurück,
unser Retter und Heiland.
Was du durch sein erstes Kommen begonnen hast,
wirst du bei seiner Wiederkunft an uns vollenden.
Darum dienen dir alle Geschöpfe,
ehren dich die Erlösten,
rühmt dich die Schar deiner Heiligen.
Auch wir preisen dich
mit den Chören der Engel
und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation vom Advent 4


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Der Herr ist nahe

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel,
zu danken und dein Erbarmen zu preisen.
Denn schon leuchtet auf der Tag der Erlösung,
und nahe ist die Zeit unsres Heiles,
da der Retter kommt
unser Herr Jesus Christus.
Durch ihn rühmen wir das Werk deiner Liebe
und vereinen uns mit den Chören der Engel
zum Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

Präfation vom Advent 5


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2007)


Schlussgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
du hast uns in diesem Mahl das Heil zugesagt
und uns schon jetzt Anteil daran gegeben.
Lass uns das Kommen deines Sohnes
in Freude erwarten
und mache uns umso eifriger in deinem Dienst,
je näher das Fest seiner Geburt heranrückt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 4. Adventsonntag


Messbuch

Schlussgebet
(Martin Stewen 2013)


Meditation
(Zitat 2007)


Meditation
(Zitat 2007)


Segen
(Zitat 2007)