Wählen Sie Ihre gewünschte Schriftgröße



Liturgien 25.12.2013


Liedvorschläge
(Hans Hütter 2013)


Lieder:
GL 237 (138): Vom Himmel hoch, da komm ich her
GL 238 (A817): O du fröhliche, o du selige
GL 239 (140): Zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein
GL 240 (139): Hört, es singt und klingt mit Schalle
GL 241 (143): Nun freut euch ihr Christen, singet Jubellieder
GL 242: Adeste fideles
GL 243 (132): Es ist ein Ros entsprungen
GL 246: Als ich bei meinen Schafen wacht
GL 248: Ihr Kinderlein, kommet
GL 249 (145): Stille Nacht, heilige Nacht
GL 250: Engel auf den Feldern singen
GL 251 (144): Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket ihr Engel, in Chören
GL 253 (142): In dulci jubilo
GL 256 (141): Ich steh an deiner Krippen hier (Bach)
GL Ö799: O Jubel, o Freud!
GL Ö801: Kommet ihr Hirten
GL Ö802: Ihr Christen, herkommet, o kommet doch all
GL Ö803 (145): Stille Nacht, heilige Nacht (Urfassung, 6 Strophen)
GL Ö806 (141): Ich steh an deiner Krippe hier (Luther)
GL Ö807: Der Heiland ist geboren
GL Ö809: In tiefer Nacht trifft uns die Kunde

Psalmen und Kehrverse:

GL 55 (484): Jubelt ihr Lande, dem Herrn, alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98
GL 244: Halleluja... - Mit Psalm 72 (GL 635,5)
GL 635,3: Heute ist uns der Heiland geboren, Christus, der Herr - Mit Psalm 72 (GL 635,5)
GL 635,6: Der Himmel freue sich, die Erde frohlocke, denn der Herr ist uns geboren, Halleluja - Mit Psalm 96
GL Ö800: Alle Enden der Erde schauen Gottes Heil - Mit Psalm 98 (GL 55,2) oder mit Psalm 96 (GL 635,8)
GL Ö805,1: Ein Licht ging strahlend auf: Geboren ist der Herr - Mit Psalm 95 (GL 53,2) oder Psalm 121 (GL 67,2)
GL Ö805,3: Unser Heiland ist geborn, nun sind wir nicht mehr verlorn - Mit Psalm 95 (GL 53,2) oder Psalm 121 (GL 67,2)
GL Ö808: Hodie Christus natus est, hodie Salvator apparuit - Mit Psalm 95 (GL 53,2) oder Psalm 121 (GL 67,2)


Hans Hütter

Einleitung
(Manfred Wussow 2013)


Frohe Weihnachten!
Jesaja sagt in einer Predigt: „Wie willkommen sind auf den Bergen die Schritte des Freudenboten, der Frieden ankündigt, der eine frohe Botschaft bringt und Rettung verheißt, der zu Zion sagt: Dein Gott ist König.Horch, deine Wächter erheben die Stimme, sie beginnen alle zu jubeln.“ Das ist eine große und großartige Verheißung an diesem Morgen. Die Einladung, sich zu freuen. Zu jubeln. Jetzt können wir auch Freudenboten sein.
Was uns klein macht, schuldig spricht und verängstigt, legen wir bei dem Kind in der Krippe ab:


Manfred Wussow

Kyrie
(Manfred Wussow 2013)


Gott,
wenn die Nacht am Tiefsten ist,
schenkst du uns dein Licht.
Herr, erbarme dich.

Was finster ist bei uns, bringen wir dir.
Wir vertrauen dir unsere Nöte und Sorgen an.
Christus, erbarme dich.

Die Engel verkünden uns Frieden.
Lass uns den Weg zur Krippe finden.
Herr, erbarme dich.


Manfred Wussow

Tagesgebet
(Messbuch)


Allmächtiger Gott,
dein ewiges Wort ist Fleisch geworden,
um uns mit dem Glanz deines Lichtes zu erfüllen.
Gib, daß in unseren Werken widerstrahlt,
was durch den Glauben in unserem Herzen leuchtet.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

MB Weihnachten am Morgen


Messbuch

Tagesgebet
(Manfred Wussow 2013)


Vater im Himmel,
wir danken dir für das Geschenk,
das du uns zu Weihnachten gemacht hast:
wir danken dir für Jesus, deinen Sohn.
Ihn hast du uns als Erlöser gegeben.
Er hat sein Leben für uns gelassen.
In seiner Liebe wachsen Hoffnungen,
werden Sünden vergeben und neue Anfange gewagt.
Mit den Hirten machen wir uns auf den Weg, ihn anzubeten.
Mit den Engeln singen wir dein Lob:
Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden
Durch Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder
In Ewigkeit.


Manfred Wussow

Fürbitten
(Manfred Wussow 2013)


Barmherziger Gott,
an diesem Tag feiern wir voller Freude die Geburt Jesu.
Er ist dein Wort. Er macht die Welt neu.
Er schenkt uns das Licht eines neuen Lebens.
Wir danken dir für das Wunder, das von deinem Herzen kommt.
An der Krippe beten wir:

Für die Menschen, die heute unglücklich sind,
die vor einem Scherbenhaufen stehen
und nicht einmal einen Streif am Horizont erblicken.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Für die Menschen, die im Bett liegen müssen,
die sich vor einer schlimmen Diagnose fürchten
und um ihr Leben bangen.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Für die Menschen, die die Schatten ihrer Vergangenheit nicht loswerden,
die von einer Schuld eingeholt werden
und keine Liebe mehr bekommen.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Für die Menschen, die nur noch an früher denken,
die einsam geworden sind
und traurig auf ihr Leben zurückschauen.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Für die Menschen, die heute arbeiten,
die sich um Menschen kümmern
und mit Freundlichkeit die Nacht hell machen.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Für die Menschen, die sterben werden,
die mit ihrem Leben abgeschlossen haben
und ihren letzten Weg alleine gehen.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

Wir bitten dich für uns:
Dass wir liebevoll und geduldig mit anderen Menschen leben,
ihre Geschichten teilen und Beistand verschenken.
Wir rufen zu dir: Lass uns dein Licht aufgehen.

In der Krippe finden wir dich:
Einst schufst du das Licht. Da wurde die Welt hell.
Durch Dunkelheit und Abgründe führst du dein Volk.
In Jesus wirst du Mensch.
Deine Klarheit durchbricht die Nacht.
In Christus, unserem Herrn.


Manfred Wussow

Gabengebet
(Messbuch)


Himmlischer Vater,
erfülle die Gaben dieser Erde mit deinem Segen,
damit sie das Geheimnis dieses Tages darstellen:
Wie Christus
als neugeborener Mensch und als wahrer Gott
vor uns aufleuchtet,
so laß uns durch diese irdische Speise
das göttliche Leben empfangen.
Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.

MB Weihnachten - In der Nacht


Messbuch

Gabengebet
(Manfred Wussow 2013)


An Weihnachten, treuer Gott,
machst du unser Leben reich,
füllst unsere leeren Hände
und segnest kleine Herzen.
Lass uns die weihnachtliche Hoffnung schmecken.
Du legst dein Wort in Brot und Wein
und schenkst dich uns selbst.
In deinem Licht leben wir.
In allen Nächten, die du in deinen Tag verwandelst.
Komm, unser Herr!


Manfred Wussow

Lobpreis
(Hans Hütter 2006)


Präfation
(Messbuch)


Christus, das Licht

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir Herr, heiliger Vater,
allmächtiger, ewiger Gott,
immer und überall zu danken.
Denn Fleisch geworden ist das Wort,
und in diesem Geheimnis
erstrahlt dem Auge unseres Geistes
das neue Licht deiner Herrlichkeit.
In der sichtbaren Gestalt des Erlösers
läßt du uns den unsichtbaren Gott erkennen,
um in uns die Liebe zu entflammen
zu dem, was kein Auge geschaut hat.
Darum singen wir mit den Engeln und Erzengeln,
den Thronen und Mächten
und mit all den Scharen des himmlischen Heeres
den Hochgesang von deiner göttlichen Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 1


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Die Erneuerung der Welt durch den menschgewordenen Sohn Gottes

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, Vater im Himmel, zu danken
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Denn groß ist das Geheimnis seiner Geburt,
heute ist er, der unsichtbare Gott,
sichtbar als Mensch erschienen.
Vor aller Zeit aus dir geboren,
hat er sich den Gesetzen der Zeit unterworfen.
In ihm ist alles neu geschaffen.
Er heilt die Wunden der ganzen Schöpfung,
richtet auf, was darniederliegt,
und ruft den verlorenen Menschen
ins Reich deines Friedens.
Darum rühmen dich Himmel und Erde,
Engel und Menschen
singen das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 2


Messbuch

Präfation
(Messbuch)


Der wunderbare Tausch

In Wahrheit ist es würdig und recht,
dir, allmächtiger Vater, zu danken
und dein Erbarmen zu rühmen
durch unseren Herrn Jesus Christus.
Durch ihn schaffst du den Menschen neu
und schenkst ihm ewige Ehre.
Denn einen wunderbaren Tausch hast du vollzogen:
dein göttliches Wort wurde ein sterblicher Mensch,
und wir sterbliche Menschen
empfangen in Christus dein göttliches Leben.
Darum preisen wir dich mit allen Chören der Engel
und singen vereint mit ihnen
das Lob deiner Herrlichkeit:
Heilig ...

MB Weihnachten 3


Messbuch

Mahlspruch
(Bibel 2013)


Alle Enden der Erde sahen die rettende Tat unseres Gottes.
(Ps 98)

Oder:


Fürchtet euch nicht!
Siehe, ich verkündige euch große Freude,
die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren,
welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.
Und das habt zum Zeichen:
Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt
und in einer Krippe liegen.
(Lukas 2,10-12) 


Bibel

Meditation
(Manfred Wussow 2013)


Der zur Weihnacht geboren wurde,
hat nicht auf Probe mit uns gelebt,
ist nicht auf Probe für uns gestorben,
hat nicht auf Probe geliebt.
Er ist das Ja und sagt das Ja,
ein ganz unwiderrufliches göttliches Ja
zu uns, zur Menschheit, zur Welt.

Dieses Ja kann uns tragen,
kann uns heraus reißen aus Vorläufigkeiten,
Unsicherheiten, Halbheiten, Vergeblichkeiten.
Er will uns begleiten und so befähigen,
selber Ja zu sein,
nicht auf Probe, nicht nur zur Hälfte,
nicht nur "ja aber".
Mögen wir sein Ja erfahren
in uns, über uns, um uns,
uns mögen andere es erfahren
durch uns.

(Klaus Hemmerle)


Manfred Wussow

Schlussgebet
(Messbuch)


Herr, unser Gott,
die Menschwerdung deines Sohnes
erfülle uns mit Freude und Dank.
Laß uns dieses unergründliche Geheimnis
im Glauben erfassen und in tätiger Liebe bekennen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

MB 40


Messbuch

Schlussgebet
(Manfred Wussow 2013)


Gott,
wir danken dir, dass du die Menschen liebst,
sie suchst und begleitest.
Wir danken dir für deine Treue und Barmherzigkeit,
die wir erfahren.
In der Geburt Jesu hast du es hell werden lassen
auf den Wegen, die wir Menschen gehen.
Sei uns nahe, wenn es um uns dunkel wird
und schenke uns ein fröhliches Herz,
Geduld und Güte
alle Tage und Nächte unseres Lebens,
bis du alles in allem bist.
Von Ewigkeit zu Ewigkeit.


Manfred Wussow

Segen
(Manfred Wussow 2013)


Am Ende unseres Gottesdienstes gehen unsere Wege wieder auseinander.
Jeder von uns hat einen eigenen Weg.

Hört die Segensworte des Propheten Jesaja:
     Wie willkommen sind auf den Bergen die Schritte des Freudenboten,
     der Frieden ankündigt,
     der eine frohe Botschaft bringt und Rettung verheißt,
     der zu Zion sagt: Dein Gott ist König.
     Horch, deine Wächter erheben die Stimme,
     sie beginnen alle zu jubeln.
     Denn sie sehen mit eigenen
Augen,
     wie der Herr nach Zion zurückkehrt.

Gott, der euch liebt,
strahle euch mit dem Lächeln eines Kindes an.

Gott, der ein gutes Wort für euch hat,
mache eure Herzen leicht.

Gott, der eure Wege begleitet,
schenke euch Frieden.

Im Namen …

Amen.


Manfred Wussow